Datenschutz

 

.

/Ausstellungen und Projekte des KSB  /Ausstellungen der Mitglieder  / Ausstellungs- und Projektbeteiligungen
Hinweis für Mitglieder

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen von Mitgliedern / Ausschreibungen:

2.11.2019 - 5.1.2020


PDF mit allen Infos

fremd – vertraut
Malerei, Zeichnung und Skulptur

Ausstellung des Künstlersonderbundes in Deutschland 1990 – Realismus der Gegenwart e.V.

im Stuttgarter KUNSTBEZIRK im Gustav-Siegle-Haus
Vom
KUNSTBEZIRK
Galerie im Gustav-Siegle-Haus
Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

Eröffnung am Samstag, 2.11.2019, 16 Uhr
geöffnet Di - Sa 15 - 19 Uhr und nach Vereinbarung bei freiem Eintritt

(...) Zu Gast im Kunstbezirk Stuttgart sind bis zum 5. Januar 2020 Kunstwerke von über 60 Künstlerinnen und Künstlern. In unterschiedlichen Techniken und Genres präsentieren sie ihre Sicht auf Fremdes und Vertrautes und zeigen was sie eint: den ganz unverstellten individuellen Blick auf die Realität.
So gewährt diese Ausstellung mit ihren einfühlsamen und ausdrucksstarken Werken auf hohem Niveau einen faszinierenden Blick auf die Vielfalt des Realismus der Gegenwart und lohnt einen Besuch.
(aus der Pressemitteilung)

weitere Informationen
Presseinformation des KSB (PDF)
www.kunstbezirk-stuttgart.de/programm.html

 

17.11 - 5.12.2019

 

Ralf Scherfose - Impressionen

RealismusAtelier - Scherfose
Schlangenweg 24
34117 Kassel

Eröffnungsmatinee am Sonntag, dem 17.11.2019, 11 Uhr
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

geöffnet täglich außer freitags von 15 - 18 Uhr
und nach Absprache

weitere Informationen
www.realismusatelier-scherfose.com

Motivisches Ausgangsmaterial von Scherfoses Landschaftsbilder sind oftmals die Küstenregionen Niedersachsens, Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns, aber auch Landschaftsräume im Hinterland.

Bei seiner Malerei steht zunehmend nicht die konkrete geographische Verortung eines Motivs im Vordergrund, sondern die Konstruktion eines Bildraumes, der über die konkrete Örtlichkeit hinausweist. Das Landschaftsmotiv wird zum Anlass einer Bildwirklichkeit, die neben seiner atmosphärischen Qualität auf die malerische Gestaltung des Bildes und seine Objektqualität verweist. Nicht eine farbgetreue naturalistische Darstellung steht im Vordergrund, sondern die gesteigerte chromatische und texturale Interpretation, sowie die Variation eines Motivs. Exemplarisch dafür ist der Zyklus »Impressionen«.

Einhundert Improvisationen in kleinformatiger Ausführung, charakteristisch für sein Verständnis von »Landschaftswirklichkeit« und »Bildwirklichkeit«. Landschaftsinterpretationen, die leicht variiert an die Modulation einer Melodie in der Musik denken lässt.

 

5.10. - (verlängert) 18.01.2020

Plakat zur Ausstellung

Martin Konietschke: Plastiken und Zeichnungen

RealismusGalerie des KSB
Wilmsstraße 2
10961 Berlin

geöffnet Fr + Sa 11 - 17
und nach Vereinbarung

Eröffnung am am Freitag, 4. Oktober 2019 um 18 Uhr

weitere Informationen im PDF der Einladungskarte

Website des Künstlers
www.martinkonietschke.de

 

1.11.2019 - 11.1.2020


PDF mit allen Infos

Landschaften
Heike Negenborn & Andreas Silbermann


POLL Galerie + Kunsthandel in Berlin GmbH
Gipsstraße 3, Quergebäude, Parterre
10119 Berlin-Mitte

Eröffnung: Donnerstag, 31. Oktober 2019, 18-21 Uhr,
beide Künstler werden anwesend sein.

geöffnet Di - Sa 12-18 Uhr und nach Vereinbarung

weitere Informationen:
https://poll-berlin.de/Galerie/
www.heike-negenborn.de

 

8. - 10.11.2019

Feodora Hohenlohe: FUNDUS, 2019
Öl auf Leinwand, 100 x 90 cm

Feodora Hohenlohe im Sommersalon
Brocante-Festival

Schloss Ippenburg
Schloßstraße 1
D-49152 Bad Essen

Freitag, 8.11. von 16 bis 20 Uhr
Samstag 9.11. und Sonntag 10.11. von 11 bis 18 Uhr

Weitere Informationen: www.ippenburg.de

Ankündigung:
Dienstag, 26. November, 16 bis 20 Uhr: Offenes Atelier

 

15.11. – 24.12.2019

Details im PDF der Einladung

Heike Negenborn: Transit

Galerie Hübner & Hübner
Grüneburgweg 71
60323 Frankfurt am Main

geöffnet
Di - Fr 14 - 19 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

Eröffnung: Freitag 15.11.2019, 18 Uhr
19 Uhr : Interview mit der Künstlerinum

weitere Informationen: www.galerie-huebner.de

 

22. - 24.11.2019


PDF mit allen Infos

Mechthild Hummel (Aufbaukeramik) / Burghild Eichheim (Zeichnungen, Keramik) / Hannah Bischof (Malerei)
Verkaufsausstellung 2019

Ladenwerkstatt Spinx
Hagelberger Straße 51
10965 Berlin

Freitag, 22. November ab 19 Uhr
Samstag, 23. November 15 – 21 Uhr
Sonntag, 24. November 13 – 19 Uhr

weitere Informationen:
www.ladengalerie-sphinx.de

 

26.10. - 19.11.2019


PDF mit allen Infos

»Rhythmen und Reihen« – Malerei von Christine Reinckens
eine neue Ausstellung in der Serie »Kunst am Fassberg«

Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Foyer
Am Fassberg 11
37077 Göttingen-Nikolausberg

Eröffnung: Samstag 26.10.2019, 16 Uhr
geöffnet Mo - Fr 9 - 17 Uhr, an den Wochenenden/Feiertagen
10 - 16 Uhr bei freiem Eintritt

Die Kasseler Künstlerin Christine Reinckens entwickelt in realistischer Malweise Arrangements von Menschen und Dingen, in fiktiven Räumen, bei freier Lichtregie und Perspektive. Ob Paare und Passanten, Pumps und Pantoffeln, Freundinnen und Verwandte: Christine Reinckens schildert sie alle mit den Augen der leidenschaftlichen Portraitmalerin.

weitere Informationen:
www.reinckens.de
https://www.mpibpc.mpg.de/17100042/pr_1926?c=16668

 

ab sofort verfügbar

Horst Rellecke: Virtuelles Museum

In einer 45minütigen Video-Animation führt ein Rundgang durch das Virtuelle Museum des Künstlers, wobei alle Aspekte des Gesamtwerks gezeigt werden. In aufwendiger 3D-Technik werden die Bildersäle eines imaginären Museum durchschritten, wobei die Original-Abbildungen existierender Bilder auf gläsernen Wänden präsentiert werden.

»Diese Präsentation geht weit über die Möglichkeiten einer realen Ausstellung hinaus, indem mittels Computer Bildwelten erzeugt werden, die im herkömmlichen Sinne nicht möglich sind. Bilder öffnen sich und erzählen die ganze Geschichte dahinter. Architektur-Konzepte jenseits der baubaren Realität geraten in Bewegung und die Kunstmaschinen entwickeln ihr Eigenleben losgelöst von physikalischen Bedingungen. Das Werk will spannend präsentiert werden und geht deshalb trickreich weit über bisherige Bilderfolgen zurecht gefürchteter Diaschauen hinaus. Pate des Gebäudes ist ein wunderschönes gläsernes Museum in Hakone am Fuße des Fujijama - einer der beeindruckendsten Orte für Kunst, den ich kenne. Die Führung durch das Haus wird daher folgerichtig von einer jungen japanischen Kunsthistorikerin geleitet, der ich den Namen Su gegeben habe. Su ist wie alles andere nicht real, d. h. bei der Erstellung der Szenen war keine Kamera beteiligt. Selbst wenn eine Glaskugel durch das Bild rollt und dabei ihre Umgebung verzerrt oder ein Video als Bild im Bild eingespielt wird, ist alles nur Computerwerk. Wer die 45 Minuten durchhält, wird am Schluss mit einer Überraschung belohnt, denn auch der Film wäre kein echter Rellecke ohne den feinen Humor.«

Zum Film kommt man über den Button gleich auf der ersten Seite der Internet-Präsenz von Horst Rellecke  oder auch über Youtube  (Suchkriterium Horst Rellecke). Hier lässt sich auch die Video-Qualität einstellen. Mit Full HD-Einstellung im Vollformat ist die Darstellung nahezu verlustfrei.

nebenstehend: Stills aus dem virtuellen Rundgang
für größere Darstellung auf die Bilder klicken

 

 

bisherige Ausstellungen des KSB

 

/Aktuell /Mitglieder /Ziel /Vorstand /Mitgliedschaft /Rückblick /Malerei · Grafik /Plastik /Publikationen /Kontakt /Impressum

 

 

  Charlotte Trossbach bei der Vernissage ihrer Ausstellung in der RealismusGalerie
 

 

schließen

 

 

 

  Feodora Hohenlohe:
Ganz Gans, 2019, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm

 

schließen

 

   

 

 

 
 

Michael Otto: Adlershof, 2017
Öl auf Leinwand, 38 x 30 cm

 

schließen

 

 
  Lars Lehmann: Die große Fahrt, 2006, Öl auf Leinwand, 75 x 70 cm

 

schließen

 

 

Michael Otto.
Wriezen II, 2014, Öl auf Leinwand, 40 x 60 cm

Foto: Künstler

schließen

 
  Galerie/Forum für Mitglieder und Freunde des Künstlersonderbundes
Heft 21-24
25 Jahre Künstlersonderbund 1990 - 2015

 

schließen

 

   

 

 

 
  Cover Katalog zur Ausstellung 2005

 

schließen

 

‹   

blättern

  ›

 
  Cover Katalog zur Ausstellung 2006

 

schließen

 

‹   

blättern

 

 
  Cover Katalog zur Ausstellung WASSER, 2016

Gestaltung:  Michael de Maizière / Covermotiv: Axel Gundrum, Flamingos, 1997 (Ausschnitt)

 

schließen