Datenschutz

 

.

Ausstellungen und Projekte des KSB /Ausstellungen der Mitglieder / Ausstellungs- und Projektbeteiligungen / Nachrufe
Hinweis für Mitglieder

Ausstellungen und -beteiligungen von Mitgliedern / Aktuelles / Ausschreibungen:

19.11.2022 - 14.01.2023

PDF Einladung

»Die kleinen Dinge«

RealismusGalerie
Wilmsstraße 2
10961 Berlin

Vernissage am Samstag, den 19. November 2022 um 18 Uhr
geöffnet freitags 11 - 17 Uhr

Zur Ausstellung: interaktiver Online-Katalog (PDF), aus dem heraus direkt Betellungen vorgenommen werden können.
Zum Öffnen des Katalogs hier klicken:

Ein roter Punkt signalisiert, wie bei Galerieverkäufen, dass das Werk verkauft wurde.
Eine gute Gelegenheit, zu Weihnachten ein günstiges Werk zu erwerben.

Der Titel der Ausstellung deutet es bereits an: hier ist Kunst im kleinen Format zu sehen.
In manchen gezeigten Werken geht es hier um einen kleinen oder verkleinerten Gegenstand, um Stillleben oder Naturbetrachtungen. Auch andere Themen finden sich wieder. Zu den Bildern kann man Geschichten ersinnen, wenn das Werk sie nicht schon selber erzählt. Wir sehen Liegengelassenes, Gefundenes, Archaisches.
Manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns beschäftigen, begeistern und berühren. Ein Geste, ein Blick, ein Stein, eine Blume, ein Detail, oder auch ein kleines Kunstwerk.
Wir zeigen sie, die kleinen Kunstwerke, in dieser Ausstellung der RealismusGalerie, davon viele und mit attraktiven Preisen.
 

 

6.11.2022 – 5.2.2023

PDF Einladungsfaltblatt

Dieter Kraemer: natura morta

Stadtmuseum | Stadtarchiv
im Freiherr-vom-Stein-Haus
Hauptstraße 83
40764 Langenfeld

Eröffnung: 6.11.2022, 11 Uhr
es sprechen: Frank Schneider
Bürgermeister der Stadt Langenfeld Rhld.
Dr. Hella-Sabrina Lange
Leiterin des Stadtmuseums | Stadtarchivs

Ausstellung geöffnet Di – So 10 – 17Uhr
bei freiem Eintritt

weitere Informationen im Einladungsfaltblatt (PDF) und hier

 

20.11. - 9.12.2022

Ralf Scherfose: Am Hang, 2020
Öl, 18 x 18 cm

Ralf Scherfose: Wintertage und Bergwelten

RealismusAtelier - Scherfose
Schlangenweg 24
34117 Kassel |

Eröffnungsmatinee: Sonntag, 20.11.2022, 11 Uhr

geöffnet Fr, Sa, So 15 – 18 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

weitere Informationen und zahlreiche Abbildungen zu Werken der Ausstellung hier

 

28.10.2022 - 7.1.2023

PDF Einladungsfaltblatt

Inszenierung und Wirklichkeit
Neue Landschaften von Heike Negenborn

Malerei und Graphik

POLL Galerie + Kunsthandel in Berlin GmbH
Gipsstraße 3, Quergebäude, Parterre
10119 Berlin-Mitte

Eröffnung: Donnerstag, 27.10.2022, 18 – 21 Uhr
gegen 19 Uhr führt Jochen L. Stöckmann ein Gespräch mit Heike Negenborn, später nachzuhören auf der Website der Galerie

geöffnet Di – Sa 12 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Unter dem Titel »Inszenierung und Wirklichkeit« zeigt die Galerie Poll erstmals in Berlin in einer Einzelausstellung Arbeiten der zeitgenössischen Landschaftsmalerin Heike Negenborn. Neben Gemälden und Graphiken aus den Werkreihen »Rheinhessisches Tafel- und Hügelland« und »Netscapes – Landschaft im Wandel« sind neue Landschaften aus Frankreich und Bolivien zu sehen.

Heike Negenborn hat sich ihren künstlerischen Zugang im Spannungsfeld zwischen Natur und Kulturlandschaft erarbeitet und dadurch einen besonderen Blick für die Veränderungen in Gelände, Bewuchs und Himmelsraum entwickelt. Für ihre Gemälde und Graphiken entwirft sie weite, vom Menschen geprägte Panoramen mit meist tiefliegenden Horizonten und aufsehenerregenden Wolkenformationen. Erst auf den zweiten Blick offenbart sich dem Betrachter, dass es sich bei diesen präzisen, realistisch gemalten Landschaftsbildern nicht um Abbilder, sondern um Konstruktionen von Wirklichkeit handelt.

Anders als in den Vorjahren, in denen die Künstlerin in mehrmonatigen Projekten Regionen in Frankreich, Italien oder Spanien als Ausgangspunkt ihrer Landschaftskonstruktionen wählte, ist die Reihe »Rheinhessisches Tafel- und Hügelland« 2021 und 2022 in Deutschland entstanden.
(weiterlesen im Einladungsfaltblatt)

weitere Informationen hier

 

25.11. – 4.12.2022

PDF Einladungsfaltblatt

Carmen Stahlschmidt: gezeichnet UND GEBRANNT
von Menschen, Tieren und anderen Wesen

Eröffnung 25.11.2022, 19 Uhr

Zehnthaus
Berghäuser Straße 48a
(gegenüber der katholischen Kirche)
67354 Römerberg-Berghausen

Begrüßung: Roland Hacker
Einführung: Eva Appel, 1. Vorsitzende Essenheimer Kunstverein
Musikalische Gestaltung: Jooni Hwang

25.11. – 4.12.2022
geöffnet Sa 14 – 18, So 12 – 18 Uhr

weitere Informationen im Einladungsfaltblatt (PDF) und hier

 

3.12.– 31.12.2022

PDF der Einladung

Eine Zeitreise durch das künstlerische Werk von Monika Brachmann – ÖLGEMÄLDE –

Evangelische Kirchengemeinde Epiphanien
Epiphanienkirche
Knobelsdorffstraße 72
14059 Berlin

Vernissage am Samstag, 3.12.2022, 19 Uhr
Laudatio: Felice Fey, Kunsthistorikerin.
Musikalische Umrahmung: Jule Rosner, Pianistin

geöffnet So 11:30 – 12:30, Mo + Di 11 – 13, Do 15 – 18 Uhr

Die Ausstellung zeigt einen Bildzyklus Monika Brachmanns, der ihre verschiedenen Schaffensphasen beleuchtet.
In ihrer Berliner Zeit (bis ca. 1993) entstanden vor allem Menschenbilder, nach späteren Reisen auch Landschaften. Anfang der 1990er Jahre verlegte Monika Brachmann ihr Atelier in die Uckermark. Fasziniert von den Landschaftsformationen stand nun Landschaftsmalerei im Mittelpunkt ihres Interesses. Komposition, Formen und Farben rückten in den Vordergrund. Nach ihrer Rückkehr nach Berlin (2019) entstanden kleinformatige Bilder, vorwiegend mit weiblichen Porträts.

weitere Informationen hier

 

 

Gemälde von Norbert Wagenbrett in der neuen Dauerausstellung des MdbK Leipzig zu sehen

Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung »Bilderkosmos Leipzig. 1905-2022« im Museum der bildenden Künste Leipzig hatten abgestimmt.
Das Gemälde »Mädchen auf der Straße« (1987) von Norbert Wagenbrett wird nun in der neuen Dauerausstellung zu Malerei und Plastik des 20. und 21. Jahrhunderts mit Schwerpunkt Kunst aus Leipzig gezeigt.

  

Norbert Wagenbrett:
Mädchen auf der Straße, 1987, Öl auf Leinwand, 150 x 100 cm
Dauerleihgabe der Sammlung Ludwig Oberhausen an das Museum der bildenden Künste Leipzig

 

 

 

bisherige Ausstellungen des KSB

 

/Aktuell /Mitglieder /Ziel /Vorstand /Mitgliedschaft /Rückblick /Malerei · Grafik /Plastik /Publikationen /Kontakt /Impressum

 

 

  Charlotte Trossbach bei der Vernissage ihrer Ausstellung in der RealismusGalerie
 

 

schließen

 

 

 

  Michael Otrto:
Die alten Schlachthöfe Storkower Straße, 2020, Öl/Leinwand, 43 x 55

 

schließen

 

   

 

 

 
 

Einladung

 

schließen

 

 
  Norbert Wagenbrett:
Mädchen auf der Straße, 1987, Öl auf Leinwand, 150 x 100 cm
Dauerleihgabe der Sammlung Ludwig Oberhausen an das
Museum der bildenden Künste Leipzig

 

schließen

 

 

Ralf Scherfose:
Spuren versiegelter Zeit IX, 2022
Öl und Acryl auf Leinwand, 60 x 60 cm

Foto: Künstler

schließen

 
 
  Galerie/Forum für Mitglieder und Freunde des Künstlersonderbundes
Heft 21-24
25 Jahre Künstlersonderbund 1990 - 2015

 

schließen

 

   

 

 

 
  Cover Katalog zur Ausstellung 2005

 

schließen

 

‹   

blättern

  ›

 
  Cover Katalog zur Ausstellung 2006

 

schließen

 

‹   

blättern

 

 
  Cover Katalog zur Ausstellung WASSER, 2016

Gestaltung:  Michael de Maizière / Covermotiv: Axel Gundrum, Flamingos, 1997 (Ausschnitt)

 

schließen