Datenschutz

 

.

Ausstellungen und Projekte des KSB /Ausstellungen der Mitglieder / Ausstellungs- und Projektbeteiligungen / Nachrufe
Hinweis für Mitglieder

Ausstellungen und -beteiligungen von Mitgliedern / Aktuelles / Ausschreibungen:

15.5 - 7.7.2022

PDF

Künstlersonderbund – Im Blick des Anderen I

Eröffnung am 14. Mai 2022, 15 Uhr
Begrüßung: Bürgermeister Detlef Tabbert
Laudatio: Christine Reinckens
Musik: Detlef Klausch

geöffnet Mo - Do 8:00 – 16:30, Di 8 – 17:45, Fr 8:00 – 12:00 Uhr und nach telefonischer Absprache

zur Ausstellung: Online-Katalog

Die Mitglieder des Künstlersonderbundes sind als Realisten in einer besonderen Weise dem Augenschein – aber auch dem Eigensinn – verpflichtet. Für viele von ihnen steht der Mensch im Mittelpunkt des Schaffens. Die Ausstellung »Im Blick des Anderen I« möchte veranschaulichen, dass die hier in ganz unterschiedlichen künstlerischen
Positionen gezeigte Beschäftigung mit dem Menschenbild ein Nachdenken über den Wert des Lebens mit bildnerischen Mitteln ist und eine bejahende Haltung zur Mitmenschlichkeit dokumentiert.
In oft thematischen Ausstellungen des KSB zeigt sich zudem in vielen Städten das facettenreiche Potenzial der Künstlervereinigung mit ihren zum Teil überregional bekannten Mitglieder.

weitere Informationen

 

26.03. - 24.6.2022



weitere Informationen:
PDF der Einladung

BARBARA BRÄUER: LANDSCHAFT UND STILLLEBEN
Malerei

RealismusGalerie
Wilmsstraße 2
10961 Berlin

Eröffnung: Samstag, 26.3.2022, 18 Uhr

geöffnet Fr 11 - 17 Uhr
für den Besuch der Ausstellung sind die gültigen Corona-Hygieneregeln zu beachten

zur Ausstellung: Online-Katalog


Filmische Dokumentation der Eröffnung:

 

20.3. - 1.5.2022

PDF

Heike Negenborn »Terra Cognita«
Zeichnung, Druckgrafik, Malerei

Stadtmuseum Siegburg
Markt 46
53721 Siegburg

Ausstellungseröffnung
So, 20.3.2022, 11:30 Uhr

Künstlergespräch
Sa, 2. und 30.4.2022, jeweils 15:00 Uhr

Video zur Ausstellung

weitere Informationen (Öffnungszeiten, Eintrittspreise der Veranstaltungen) hier und auf der Website der Künstlerin

 

1.5 – 19.6.2022

Faltblatt als PDF

Plakat als PDF

Distanz und Nähe: Skulpturen von Nina Koch

Skulpturenraum Kirche
Kirche St. Thomas Morus
Rheinallee 50
33689 Bielefeld

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 1. Mai um 15.00 Uhr
Begrüßung:
Beate Rasche-Schürmann Vorsitzende des Kulturkreises
im Sennestadtverein
Einführung: Nina Koch

Musik: Heti Schmidt-Wissing, Querflöte
Lioba Schmidt, Klavier

Ausstellung geöffnet Sa 16 – 19, So 9 – 13 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalogheft mit Texten
zu den Skulpturen von Nina Koch, Info/Bestellung hier

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung
Dienstag, 10. Mai, 19 Uhr
Lesung mit Claudia Auffenberg, Chefredakteurin »Der Dom«:
»Wie Gott mir, so ich dir.«

Sonntag, 29. Mai, 18 Uhr
Orgelkonzert mit Ivo Kanz

Montag, 13. Juni, 19 Uhr
Frauengottesdienst mit Roland Schmitz,
Präses des kfd-Diözesanverbands Paderborn
und Mechthild Wohter, Soest

 

1.- 29.5.2022

PDF

Philipp H. Steiner: Genau genommen
Malerei & Zeichnung

Kunstverein Ingelheim e. V.
Bahnhofstraße 48
55218 Ingelheim

Vernissage: 30.4.2022, 19 Uhr

Begrüßung:
Lars Michael Storm
Einführende Worte:
Dr. phil. Schmicking
Universität Mainz

weitere Informationen

 

ab 2.3.2022

PDF

Michael Otto: RANDZONE

Eröffnung: Mittwoch, 2. März 2022, 18 Uhr

im Rahmen einer Andacht zum Aschermittwoch
in der Christophoruskirche Berlin-Friedrichshagen

Bölschestraße 27-30
12587 Berlin

geöffnet während der Öffnungszeiten des Gemeindebüros
Mo, Mi, Fr 10 -13 Uhr, Di 17 - 19 Uhr

 

 

ab sofort verfügbar

Horst Rellecke: Virtuelles Museum

In einer 45minütigen Video-Animation führt ein Rundgang durch das Virtuelle Museum des Künstlers, wobei alle Aspekte des Gesamtwerks gezeigt werden. In aufwendiger 3D-Technik werden die Bildersäle eines imaginären Museum durchschritten, wobei die Original-Abbildungen existierender Bilder auf gläsernen Wänden präsentiert werden.

»Diese Präsentation geht weit über die Möglichkeiten einer realen Ausstellung hinaus, indem mittels Computer Bildwelten erzeugt werden, die im herkömmlichen Sinne nicht möglich sind. Bilder öffnen sich und erzählen die ganze Geschichte dahinter. Architektur-Konzepte jenseits der baubaren Realität geraten in Bewegung und die Kunstmaschinen entwickeln ihr Eigenleben losgelöst von physikalischen Bedingungen. Das Werk will spannend präsentiert werden und geht deshalb trickreich weit über bisherige Bilderfolgen zurecht gefürchteter Diaschauen hinaus. Pate des Gebäudes ist ein wunderschönes gläsernes Museum in Hakone am Fuße des Fujijama - einer der beeindruckendsten Orte für Kunst, den ich kenne. Die Führung durch das Haus wird daher folgerichtig von einer jungen japanischen Kunsthistorikerin geleitet, der ich den Namen Su gegeben habe. Su ist wie alles andere nicht real, d. h. bei der Erstellung der Szenen war keine Kamera beteiligt. Selbst wenn eine Glaskugel durch das Bild rollt und dabei ihre Umgebung verzerrt oder ein Video als Bild im Bild eingespielt wird, ist alles nur Computerwerk. Wer die 45 Minuten durchhält, wird am Schluss mit einer Überraschung belohnt, denn auch der Film wäre kein echter Rellecke ohne den feinen Humor.«

Zum Film kommt man über den Button gleich auf der ersten Seite der Internet-Präsenz von Horst Rellecke  oder auch über Youtube  (Suchkriterium Horst Rellecke). Hier lässt sich auch die Video-Qualität einstellen. Mit Full HD-Einstellung im Vollformat ist die Darstellung nahezu verlustfrei.

nebenstehend: Stills aus dem virtuellen Rundgang
für größere Darstellung auf die Bilder klicken

 

 

bisherige Ausstellungen des KSB

 

/Aktuell /Mitglieder /Ziel /Vorstand /Mitgliedschaft /Rückblick /Malerei · Grafik /Plastik /Publikationen /Kontakt /Impressum

 

 

  Charlotte Trossbach bei der Vernissage ihrer Ausstellung in der RealismusGalerie
 

 

schließen

 

 

 

  Feodora Hohenlohe:
Ganz Gans, 2019, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm

 

schließen

 

   

 

 

 
 

Ankündigung: Rolf Gith - news of visible

Foto: Künstler

 

schließen

 

 
  Cover Katalog »Hommage à Albrecht Dürer«
Online-Blätter-Fassung

 

schließen

 

 

Feodora Hohenlohe:
ESTRAGON, 2021, Öl auf Leinwand auf Karton kaschiert, 7,5 x 7,5 cm

Foto: Künstlerin

schließen

 
  Galerie/Forum für Mitglieder und Freunde des Künstlersonderbundes
Heft 21-24
25 Jahre Künstlersonderbund 1990 - 2015

 

schließen

 

   

 

 

 
  Cover Katalog zur Ausstellung 2005

 

schließen

 

‹   

blättern

  ›

 
  Cover Katalog zur Ausstellung 2006

 

schließen

 

‹   

blättern

 

 
  Cover Katalog zur Ausstellung WASSER, 2016

Gestaltung:  Michael de Maizière / Covermotiv: Axel Gundrum, Flamingos, 1997 (Ausschnitt)

 

schließen